Irgendwo

DSC_0236.JPG

Irgendwo, dort oben irgendwo

da warten sie und halten fest,

sie halten fest die sorgenfreie Zeit.

 

Viele Stufen sind es,

die das Leben steigt

und viele Jahre sind es,

die im Leben liegen.

 

Und irgendwo, dort oben irgendwo

tanzt der Schleier meiner Wolken,

liebt der Blick die tiefste Weite.

Denn irgendwo, dort oben irgendwo

werde ich dann bleiben.

23 Kommentare zu „Irgendwo“

  1. Ich bin hin und weg – wie so oft beim Lesen Deiner Verse, erfasst mich ein WortFluss und trägt mich – irgendwohin.
    Danke (Ach, liebe Karin, warum wohnst Du nur so weit weg? Wir beide zu einer Lesung. Wie schön ist diese Vorstellung.)

    Herzliche SonnenGrüße
    Sylvia

    Gefällt 2 Personen

    1. Meine liebe Sylvia…so geht es mir in deinen Gedichten…eintauchen und fühlen! Wundervoll ist deine Sprache und irgendwie denke ich, werden wir etwas gemeinsam machen.. (eigentlich machen MÜSSEN) ! …so weit weg sind wir ja gar nicht….es wird der passende Zeitpunkt kommen und die Vorstellung an eine gemeinsame Lesung finde ich einfach wunderbar!!!
      Lieben Gruß die Weite ist doch NAH !! Karin ❤

      Gefällt 2 Personen

      1. Liebe Karin,

        welch weise Worte! Ja, die Weite ist NAH, wenn man sie sich nah werden lässt.
        Wir werden sehen – was sich uns nähert. 🙂

        Eine herzliche Umarmung,

        Sylvia

        Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s