Oh du mein Buschwindröslein

20160527_104222

Ihre Seele ist voll vom Klange dieser Tage,

die den Nektar aus vollen Bechern trank

die Lust erzählt begierdenhaft

und kein Wind verklärt die sanfte Stille.

 

Wie wundersam das Röslein nun

ihre Schönheit tief in klare Weiten bringt.

Sie fühlt in sich der Ewigkeiten Gier,

das andere Ufer träumt verschmunzelt mit.

 

Meine Seele ist voll vom Klange dieser Tage,

die den Saft in Büsche, Bäume, Sträucher gießt,

wie Wonne ist es, die Liebe nun zu spüren,

und Leben streut die vielen Blüten zart hinein.

Advertisements

19 Kommentare zu “Oh du mein Buschwindröslein”

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s