Lusterfüllt

DSC_1524

 

Zwischen jenen Träumen

liegt auch diese Lust,

das Fromme sinnend zu erblicken

und das Ermalte fühlend zu ertasten.

 

Du stehst vor mir, wie der Schatten meiner Tiefe,

dort,  wo ein Mund ganz leise zu mir spricht,

Seelen sich hoffnungsfrei vor uns verneigen

und zwei Augen diese Sehnsucht lösen.

 

Zwischen jenen Träumen

liegt auch dieser Augenblick,

der in einer Unendlichkeit entsteht.

Wie rot bemalen, schlüpf‘ ich hinein,

und die Muse, sie benetzt mit Küssen zart die Lust,

verweilt und bleibt, in ihrer Besonderheit zu leben.

 

Foto: © Harald Uitz

Advertisements

18 Kommentare zu „Lusterfüllt“

    1. Das Finden ist oft leichter als gedacht….das sind meine Gedichte, hier auf diesem Blog…dh die Autorin bin ich ! Es freut mich, wenn es dir gefällt 😉 ! Lieben Gruß – Karin

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s