Der Duft der Zeit

 

frühling12

Es ist Frühling

die Blütenträume sind da,

die Sehnsüchte,

die ihren Duft aus fernen Sonnen trinken,

die Melancholie blassblauer Unendlichkeiten

und Schatten aus Stille und Klang.


 

 

Und es ist Lächeln da,

Gesichter wirken verträumt,

Begierde lässt Gedanken zu,

Blüten schmunzeln und Leben lebt.

Der Wind,

wie zartes Achselzucken,

lässt er zurück Versonnenheit

und jene Freude, die der Frühling weckt!


 

 

Es ist Frühling,

die Sonnenträume sind da,

die Gelassenheit,

die ihren Glanz der Liebe schenkt,

die Sehnsucht rosafarbener Himmelswolken

und jene Hoffnung, die scheinbar nie versiegt.

Advertisements

14 Kommentare zu “Der Duft der Zeit”

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s