Nächteleien

11401369_10206924948065858_6454271488127409678_o (1)

Haiku (7)

Gedanken fließen

treiben mit der Nacht in mir.

Rot bemalt den Blick.


Welch nächtlichen Gedanke hatte Rainer Maria Rilke ………..

Die Nacht wächst wie eine schwarze Stadt,

wo nach stummen Gesetzen

sich die Gassen mit Gassen vernetzen

und sich Plätze fügen zu Plätzen,

und die bald an die tausend Türme hat.

Aber die Häuser der schwarzen Stadt, –

du weißt nicht, wer darin siedelt.

In ihrer Gärten schweigendem Glanz

reihen sich reigende Träume zum Tanz, –

und du weißt nicht, wer ihnen fiedelt…


Wie unvergesslich eine Nacht auch sein kann…..

Musik in eine Nacht getanzt : Tonight


Foto © S. Mohr,  Haiku ©Sugar, Musiklink: John Legend, Choreography – Brave

Advertisements

10 Kommentare zu “Nächteleien”

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s