Der Kuss

528796_10200396120089239_384280115_n


Der Küsse prickelndes Beben

willenlos und doch gewillt

die Leidenschaft zu kosten,

an ihr zu schmecken

mit Lippen sanft

die Süße zu benetzen.

Blicke sind gefüllt,

der Begierde heller Klang

summt leise dir ins Ohr.

Herzen pulsieren und tauchen

wie eingewebt in Sehnsuchtsworte

in den Moment der Genüsse ein.

Gedankenerfüllt und verklärt

weicht der Geist nun in die Welt hinaus.


Advertisements

27 Kommentare zu “Der Kuss”

  1. Ich spüre – bei diesen Worten – wie die Lippen sich berühren, wie die Körper beben und höre dabei den süsslichen Gesang der säuselnden Worte, die in mein Ohr fließen. Bestimmt ist es so: In den Adern der Engel strömt das Blut der Begierde. Sehr schöne Poesie, Miss Sugar!

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s