Ein Atemhauch in die Welt

dandelion

Die Vergänglichkeit hält fest,

der Träume Wahrheit

will nun schweben,

in ihrer Freiheit losgelöst.


Tänzelnd neugierig

in dein Ich hinein,

wie eine Brise sanft

gedacht aus dem was war.


Fast ein Atem nur,

als Hauch der Lieblichkeit

nimmt Gedanken mit,

bettet sie in Blütenflaum.


So zart und frei

ganz leicht ist’s nun in mir,

ich atme tief

und schenke mich der Welt.


Das wunderbare Foto ist von https://stefanhaase.wordpress.com/2015/05/29/dandelion/

Danke, lieber Stefan, dass ich mir den Zauber dieser Naturschönheit „ausborgen“ durfte. Inspiration pur 🙂

Advertisements

23 Kommentare zu “Ein Atemhauch in die Welt”

  1. Die Leichtigkeit in deinen Gedichten ohne seicht zu werden. Das habe ich bei wenigen DichterInnen so gesehen, wie bei dir. Immer wieder schön deine Werke zu lesen! LG, Soylani

    Gefällt mir

  2. Liebe Karin,
    dafür meinen ganz herzlichen Dank. Was für ein schönes Kompliment, wenn ein Foto so inspirierend wirkt. Immer wieder sehr gern. Und Deine schöne und zauberleichte lyrische Symbiose aus Text und Bild hat diesen angenehmen Nachklang.
    Liebe Grüße nach Wien
    Stefan

    Gefällt 1 Person

    1. Lieber Stefan! Das freut mich sehr und ich finde es toll, wenn die Möglichkeiten der Kunst so vielseitig inspirierend wirken! So soll es sein!
      Lieben Gruß nach Hamburg und spannender als gestern kann Fußball ja nicht sein 😉 !!
      Karin

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s