Ein Weg im Frühling

10373027_10204483204383792_327883720143461566_o

An einem Tag voll träumender Vergissmeinnicht,

an einem Ort, der irgendwo

wie einer lieben Reise Händedruck

die Stille von den Bäumen senkt.

Eingegossen in ein Licht,

auf gelbem Wege

fast vergessen von uns Menschen

zurückgelassen und doch bewahrt.

Sinnend lauscht meine Seele

wiegt sich sanft in Notentönen

schwebt im Frieden

als wär Nebeldunst vom Fluss gestiegen.

Spürt den Traum, an diesem Ort

und geht den Pfad, den Weg im Frühling.

Advertisements

22 Kommentare zu “Ein Weg im Frühling”

  1. Wunderschön! Auch dieses Gedicht hätte wunderbar zu unserer Reise ins Münstertal gepasst. Dein Gedicht passte perfekt zu unserer Wanderung am Rom entlang, vorbei an den Flussauen und durch die Lärchenwälder. Danke dir im Namen aller Mädels. Liebe Grüsse und schönes Wochenende Erika

    Gefällt 2 Personen

    1. Das freut mich sehr, liebe Erika! Ich danke dir, dass du mein Gedicht auf eure kleine Reise mitgenommen hast! Habt ihr die Waldgeister auch gesehen? 😉 !
      Jederzeit gerne wieder…. einen lieben Gruß und auch dir ein schönes Wochenende – Karin

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s