Die Liebe suchend

1623363_10204399449249966_1625148092042870471_o (1)

Der erste Schrei,

das erste Mal

die Liebe suchend,

die im Augenblick danach

sofort das kleine Wesen schützt!


Der erste Kuss,

das erste Mal

die Liebe suchend,

die im jungen Herzen fest

unbeschwert das Neue mag!


Der erste Schmerz,

das erste Mal

die Liebe suchend,

die am Wege ihrer Wanderschaft

trauernd ihre Tränen lässt!


Der erste Moment,

das erste Mal

die Liebe suchend,

die plötzlich ihren Platz

als Zweisamkeit entdeckt!


Der erste Augenblick,

das letzte Mal

die Liebe nicht mehr suchend,

die keinen Weg mehr braucht

um in Hoffnung einzuschlafen!


Advertisements

4 Kommentare zu “Die Liebe suchend”

  1. Das ist ein schönes, berührendes Gedicht!
    Die letzte Strophe habe ich mir immer wieder durchgelesen und ich frage mich, sprichst du da vom Tod (das war mein erster Eindruck) oder von der Zeit der Zweisamkeit oder von etwas ganz anderem? Oder soll’s so vieldeutig sein?

    Gefällt 2 Personen

    1. Lieben Dank deine Zeilen und zu deiner Frage: natürlich ist Poesie frei und somit oft in verschiedenen Gedanken zu deuten! Für mich ist das Ende, die Liebe ist in ihrer Vollendung angekommen – aber nicht erst beim Tod sondern davor im Leben!

      Gefällt 2 Personen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s