Die Welt entdeckt

10662048_10204714970737806_2190189472558143750_o (2)

Es war einmal ……..ein kleiner grüner Luftballon! Er war einer von vielen, im großen Sack verpackt und nach vielen stickigen Tagen im Plastik endlich rausgenommen! Aufgeregt war er, der kleine Grüne. Aufgeregt endlich groß zu werden, um irgendwo fliegend die Welt entdecken zu können. Doch er lag und lag und niemand nahm sich seiner an. Er schrie ganz laut: „Hallo – da bin ich!“ Doch niemand hörte ihn. Da wurde er  gemeinsam mit seinem roten Freund  in irgendeinen warmen Stoff gequetscht. Eine Hand drückte sie noch fester zusammen und dann blieb es dunkel. Es vergingen Wochen und Monate. Die beiden noch immer im Warm des Stoffes versteckt, gaben die Hoffnung nicht auf. Sie glaubten so fest daran, dass irgendwann der Tag kommen wird und sie endlich befreit die Welt entdecken konnten.

Und so passierte es auch tatsächlich. Wie aus dem Nichts spürten sie eine Hand, die sie herausnahm. Aufgeregt jubelte der Grüne seinem roten Freund zu: „Wir werden jetzt groß – wir werden jetzt ganz groß – es ist soweit!“

Zuerst wurde der Rote groß und größer…. letztendlich zu groß .  Die Aufregung ließ ihn platzen. Viele kleine Stückchen blieben am Boden von ihm zurück.

Der Grüne, fast bleich vor Schreck, nahm sich vor, erst dann zu platzen, wenn er die Welt vollständig entdecken konnte. Auch er wurde nun groß und größer – „Nur nicht platzen, nur nicht platzen…“ dachte er immerfort. Auf einmal spürte er einen Knoten, einen Schubs und ……..jetzt flog er …ganz leicht..so zufrieden!

Er begegnete den Wind und begrüßte ihn höflich. Der Wind  wünschte ihm ein langes Leben. Da lachte der grüne Luftballon: „Danke Wind, das werde ich haben, denn ich will die Welt entdecken!“

Der Wind fand die Idee, dass ein Luftballon die Welt entdecken will, ziemlich skurril. Doch fühlte er mit ihm und beschloss daher, den grünen Ballon ein Stückchen mitzunehmen. Nach einiger Zeit wurde der Luftballon müde und kleiner.

Da erblickte er auf einmal etwas Neues und fragte aufgeregt: „Wer bist du? Gehörst du auch zur Welt?“

Das Meer unter ihm schmunzelte : „Ja freilich,  denn ICH bin die Welt! “

„DU bist die Welt? Wie wunderschön du doch bist.  Darf ich mich ein wenig auf dir ausruhen?“

Das Meer nickte  ruhig. Seufzend und erschöpft legte sich der grüne Ballon auf das Meer. So schön hatte er sich die Welt nicht vorgestellt!

Glücklich schlief er ein und ……….

😉

Advertisements

6 Kommentare zu “Die Welt entdeckt”

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s