Das „schauen wir mal“

Es war einmal ein „schauen wir mal“….. das war ziemlich rund und sehr bequem. Es saß am liebsten in hohe Geästen. Dort wo niemand es sehen konnte, aber das Beobachten des Tuns ein Leichtes war. Es saß den ganzen Tag herum und wartete. Es wartete ob und falls etwas passiert, denn es könnte ja sein, dass doch nichts passiert! Denn warum sollte es sich anstrengen? Oder sich bemühen? Es dachte sich, die „Eilige“ und der „Schnelle“, das sind die Verrückten. Wie kann die „Eilige“ immer sofort loslaufen und der „Schnelle“ glauben, dass er als erster alles erledigen muss?

Ab und dann wird es auch von der „Unschlüssigen“ nach Rat gefragt! Dann tut es immer so als ob es nachdenkt und meint:“schauen wir mal!“ Das hilft der Unschlüssigen, denn ein „schauen wir mal“ ist besser als ein „weiß ich nicht“, und so geht die Unschlüssige zufrieden wieder weg.

Am schlimmsten findet das „schauen wir mal“ aber Werbungen. Dann wenn neue Plakate die Gegend schmücken und es aus den Häusern ewige lang andauernde Werbespots dröhnt. Genau dann weiß es, jetzt wird die „Schnelle“ mit dem „Eiligen“ wieder um die Wette laufen. Unterstützt von „brauch ich“ und „gönn dir was“ Diese beiden haben bereits ziemlich das Sagen und spielen sich gerne als Chefs auf. Und dem „schauen wir mal“ ist auch aufgefallen, dass sie ihren einst schüchternen Charakter verloren haben. Es glaubt, dass daran die „Gier“ schuld sei. Weil die „Gier“ einen Pakt mit der Werbung hat. Davon ist „das schauen wir mal“ überzeugt. Jedes Mal wenn eine neue Werbung zu sehen ist, dann ist der Jubelschrei der „Gier“ überall zu hören. Und alle laufen herbei: die „Eilige“, der „Schnelle“, das „brauch ich“ und das „gönn dir was“.

Und wenn dieser Jubelschrei besonders laut ist, dann hört es endlich auch die „Zufriedenheit“. Leider ist die Zufriedenheit müde und alt geworden. Das „schauen wir mal“ überlegt und denkt: „Was passiert, wenn die Zufriedenheit irgendwann den Jubelschrei der Gier nicht mehr hören kann? Wenn sie so schwach ist, dass sie die Gier und ihre Freunde nicht mehr aufhalten kann?“

Was dann passiert – an das mag das „schauen wir mal“ gar nicht weiter nachdenken….sie meint gelassen…“schauen wir mal“!

Advertisements

4 Kommentare zu “Das „schauen wir mal“”

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s