Das „Ohne“ Monat

Ich läute das vegetarische Monat ein!

Ich freue mich darauf und werde zurück erinnert an eine Zeit, als es in Wien noch den Schlachthof gab. Eines morgens machte ein Radiosender von den qualvollen Sterben in diesem Schlachthof publik und zu hören waren Tierlaute…es war damals für mich so schlimm, sodass ich beschlossen hatte, sofort und auf der Stelle, vegetarisch zu leben!

Paul McCartney: „Wenn die Mauern der Schlachthöfe aus Glas wären, würde jeder Vegetarier werden.“

War schwierig in der Zeit damals, denn da war noch keine Rede von der Vernunft der Vegetarier. Das waren spinnende Randgruppen. Mir war es egal und ich zog es ein Jahr durch! Dann stieg ich auf das bewusste Fleischessen um, aber ich aß nie mehr Tierbabys. Bis heute will man mir erklären, das sei das beste Fleisch. Nein, ich esse es nicht und werde es auch nie mehr essen!

Es wird ein sehr bewusstes „Ohne“ Monat. Eigentlich sollten wir alle mehr darauf achten, wie wir mit Tier und Umwelt umgehen. Wie alles nur aus Profitgier zerstört wird. Wie kostbares Leben weggeworfen wird.

Bertha von Suttner:“ Wer die Opfer nicht schreien hören, nicht zucken sehen kann, dem es aber, sobald er außer Seh- und Hörweite ist, gleichgültig ist, dass es schreit und zuckt – der hat wohl Nerven, aber – Herz hat er nicht.“

Gespannt bin ich auch, welch köstlich kulinarische Zaubereien entstehen werden! Mein Körper und mein Geist werden es auf jeden Fall danken und die Tierwelt bestimmt ebenso!

Wilhelm Busch: „Mit allen Kreaturen bin ich in schönster Seelenharmonie. Wir sind verwandt, ich fühle es innig, und eben darum liebe ich sie“.

Advertisements

14 Kommentare zu „Das „Ohne“ Monat“

  1. Hallo Sugar, wollte mal nachfragen, wie es dir in deinem „ohne-Monat“ ergangen ist? Wie hast du das mit deiner Familie vereinbart? Aus eigener Erfahrung weiß ich, dass das nicht immer leicht ist, die ohne Fleischmahlzeiten sind meist nicht so beliebt 🙂 und das Ganze dann einen Monat lang ….schwierig 🙂

    Gefällt 1 Person

    1. Hallo Lilo ;-)! Das Monat war super und ist mir und meinem Mann sehr leicht gefallen. Das Kochen war kreativ und die Fleischspeisen weniger, was unserem Sohn aber nichts ausmachte. Und weil es so toll war – starte ich mit ein paar Kolleginnen gleich nächste Woche mit einer Veggie-Woche! Freue mich schon darauf 😉 !

      Gefällt mir

  2. Ein guter Beitrag. Ich bin zwar Vegetarierer, muss aber bei zu verspeisenden Tieren immer auch an jene bedauernswerten Tiere denken, denen Schampoos, Deos, Rasierwasser und Kosmetik überhaupt in die Augen und unter die Haut injiziert wird, um die anschliessende mögliche Reizwirkung beim Menschen zu testen…
    Schöne Grüsse vom Schwarzen Berg

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s