Erlösung als Lösung

Der traurige Anlass, dass wieder eine berühmte Persönlichkeit sich das Leben freiwillig genommen hat, bewegt mich jetzt dazu , darüber zu schreiben

Es gibt in Österreich mehr Suizidopfer als Verkehrstote und ungefähr 2/3 davon sind Männer. Erschütternd diese Statistik und die Tatsache, dass wir auch die seelischen Krankheiten nicht wirklich heilen können. Der letzte Ausweg bzw. das Recht das ein Mensch hat, über sein eigenes Leben zu bestimmen,  ist für uns nicht erklärbar.

Wenn Menschen an einem jahrelangen Krebsleiden sterben dann fühlen wir Trauer aber auch Erlösung. Wir empfinden den Tod als Erlösung dieser jahrelangen Schmerzen.Bei seelischem Leid ist das aber anders – wir sind zu tiefst bewegt und fragen uns: „ Warum hat er/sie das nur gemacht?“ Wir sehen NICHT, dass dieser Mensch auch einen jahrelangen Leidensweg hinter sich hat! Das sein Körper ebenso mit Schmerzmitteln zu gedröhnt wurde, aber halt für die Seele und diese ist nicht sichtbar.

Das ist auch der Grund warum wir psychische Krankheiten nicht wirklich wahrnehmen. Nie würde uns einfallen, einem Menschen mit körperlichen Schmerzen, nach Operationen, nach Chemotherapie zu sagen: „Komm reiß dich zusammen. Ist ja nicht so schlimm!“Aber genau das tun wir oft bei depressiven Zuständen: „Reiß dich zusammen….so schlimm ist es ja nicht!“

Vielleicht soll uns endlich klar werden, dass die Seele die gleiche Aufmerksamkeit braucht, die auch unser Körper erhält.

Und….vielleicht sollten wir bei diesem hohen Anteil an männlichen Suizidopfern, die Rolle des STARKEN MANNES endlich überdenken….und bereits im Kindesalter dafür zu sorgen, dass Schmerzen, Tränen, Empfindungen äußern, usw.…nichts mädchenhaftes sind.

Wir können in die Seele eines Menschen nicht hineinblicken…aber wir können unsere Augen mehr öffnen um zu erkennen, wenn es jemanden seelisch nicht gut geht.  Die Akzeptanz dieser Krankheiten wäre zumindest einmal der erste Schritt!

Advertisements

Ein Kommentar zu “Erlösung als Lösung”

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s