…bewusst selbst zu sein….

Wie prägend ist eine Kindheit? Ich denke einerseits natürlich, weil der Keller eines Hause mitgegeben wird. Wie du dir dann dein Haus darauf baust, das glaube ich, ist der eigene Weg den man geht und gehen muss. Die Psychologie denkt hier meistens anders….Schuldsuche liegt im Grundstein bei der Kindheit und somit bei den Eltern. Da war die Mutter schuld…da der Vater! Oft finden sich diese Menschen, die ihr Leben wörtlich gesprochen im Keller belassen haben, in der Vergangenheit und nicht in der Zukunft! Viele aber schaffen ihr Leben obwohl sie eine traurige Kindheit hatten und viele schaffen es nicht, obwohl alles da gewesen wäre um glücklich zu sein.

Diese Angst als Mutter zu versagen, trage ich natürlich auch in mir. Man will für sein Kind das Beste und die beste Zukunft die nur möglich ist. Letztendlich wird mein Kind aber seinen eigenen Weg gehen….wird hoffentlich die Werte mitnehmen, die ich ihm mitgebe. Das ist für mich Liebe, die Achtung vor Menschen, Tieren und der Umwelt, sowie das ER – ER ist. Nicht in der Masse mit zu schwimmen nur weil es alle anderen tun. Seine zurückhaltende Art als etwas positives zu sehen….wie sage ich immer?…lasst ihn in der 2. Reihe stehen….wenn er sich dort wohl fühlt, dann ist es ok…es können nicht immer alle in der 1. Reihe stehen! Ich kenne sein Gefühl, daher stärke ich ihn und weiß, dass alles seine Entwicklung durchmachen muss.Selbstbewusstsein ist die Kraft für so vieles im Leben. Wenn das da ist, dann ist es egal von wo du herkommst, was du tust, wer du bist und in welcher Reihe du stehst!

Eine wunderbare Weisheit dazu, habe ich in einer Talksendung gesehen. Als ein 89 Jahre alter Holocoust-Überlebender eingeladen wurde. Er bereist die Welt und sucht den Dialog mit der Jugend. Und er meinte dazu: „Die Generation jetzt kann nichts für das was passierte und ich möchte ihnen das Erlebte auch nicht erzählen. Sie haben schon genug darüber gelesen und gehört. Ich möchte mit diesen Gesprächen ihr Selbstbewusstsein stärken. Das ist das Wichtigste – nur so kann das was war….. nicht nochmals passieren.“

……und wie meinte Goethe bereits……:
„Wohin soll ich nun geh’n?“
„Wohin es dir gefällt, wir seh’n die kleine, dann die große Welt. Mein guter Freund, das wird sich alles geben, sobald du dir vertraust, sobald du weißt zu leben.“
Advertisements

3 Kommentare zu “…bewusst selbst zu sein….”

  1. Egal, was das Leben bringt: die Nestwärme, die Liebe, die unsere Kinder erhalten haben, wird sie die Stürme des Lebens und auch manchen nicht verhinderbaren Kälteeinbruch überstehen lassen. Da bin ich sicher!

    Gefällt 1 Person

  2. Würden nur viele ihren Kindern diese Werte mitgeben. Sehr gut geschrieben – genauso ist es. Meine Psychologin hat genug Geld mit meiner Kindheit verdient. Heute bin ich unglaublich glücklich und habe meinen Weg und den richtigen Menschen an meiner Seite gefunden. Selbstbewusstsein ist der Weg in die eigene Zukunft. Danke für die tollen täglichen Beiträge – sehr schöner Blog !!

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s